Das Theater Rote Rübe ist eine Ein-Mann-Vorstellung - seit 2014 arbeite und forsche ich in Leipzig, um das Theater als eine Form der Begegnung und des Dialogs zu erkunden. Ein Theater, das für jede*n zugänglich ist. Ein Theater, in dem jede Stimme gehört wird. Ein Theater, in dem jede Geschichte gesehen und geschätzt wird.

 

„Geschichten müssen erzählt werden oder sie sterben. Und wenn sie sterben, dann wissen wir nicht mehr, wer wir sind oder warum wir hier sind.“

(Sue Monk Kidd)